Krankenhaus
und
Pflege

Geschirr für Krankenhaus und Pflege gemäss HACCP

Das Verteilen der Speisen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen fordert eine logistische Höchstleistung. Patienten morgens, mittags und abends mit temperierten Speisen gemäß HACCP zu versorgen, verlangt ein Porzellan, welches sich perfekt in die Prozesse einfügt. Daher ist unser Systemgeschirr platzsparend stapelbar und bei 1400°C gebrannt, somit sind unsere Glasuren abrieb- und kratzfest. Bei Bruch splittert es nicht in kleine Teile, sondern bleibt in großen Bruchstücken

Das Design ist angepasst: Tassenhenkel sind verstärkt, um sie sicherer greifen zu können, Schalen sind schwappsicher für einen reibungslosen Transport und die Teller haben Trennstege. Neben der Funktionalität ist auch die Optik ein Auswahlkriterium, daher kann aus unseren Bestandsdekoren gewählt werden oder mit unserem Kreativteam ein eigenes Design entwickelt werden. 
 

BRANCHENLÖSUNGEN

Geschirr im Kompaktsystem 

Für den langen und sicheren Transport

Kompaktsystem heißt, dass das Porzellan in einem doppelwandigen Ober- und Unterteil zum Patienten kommt. Dieses gewährleistet die Hygienestandards und speichert Wärme und Kälte. Zusätzlich zum Oberteil bekommt das Geschirr einen Deckel, um einen Transport zu ermöglichen, der nicht nur sicher sein soll, sondern auch über größere Distanzen das Essen warm hält. Im Unterteil sind thermisch getrennte Vertiefungen für unser passgenaues Systemporzellan vorgesehen;

krankenhaus & pflege

Systemgeschirr in einem Wagen mit Umluft wärmen und kühlen

Das Umluftsystem wird gerne in Krankenhäusern und Pflege-einrichtungen verwendet. Das Porzellangeschirr für warme und kalte Gerichte wird im Wagen thermisch getrennt, obwohl alles auf einem Tablett steht. Für dieses System gibt es zahlreiche Teller, Schalen und Tassen mit hochtemperaturbeständigen Abdeckhauben für jeden Zweck und jede Tablettbestückung. Zudem eignet dieses System sich ideal bei größeren Distanzen.
 

krankenhaus & pflege

Durch Induktion Porzellan erhitzen und Essen heiß halten

Für unser Systemporzellan haben wir eine Silberbeschichtung entwickelt, die das heiß halten, nachheizen und regenerieren von Tellern und deren Speisen ermöglicht. Die Beschichtung wird auf der Unterseite des Tellers eingebrannt und erzeugt eine ideale Wärmeverteilung. Somit kann kaltes Geschirr ohne Trennung zum Warmen auf dem selben Tablett stehen. Für einen guten Halt beim Transport sind im Tablett erhabene Ringe in die sich unsere Teller und Schalen ideal einfügen und so sicher gehalten werden.

KRANKENHAUS & PFLEGE

Vollflächige Erwärmung durch einen planen Boden

Die wärmespeichernden Eigenschaften des Hartporzellans dienen dazu, die Wärme an die Speisen abzugeben und so auf eine HACCP-gerechte Temperatur zu bringen. Kalte Speisen werden thermisch getrennt und die Teller und Schalen bekommen eine isolierte Einzelabdeckung. Mit dieser Art von Krankenhausgeschirr ist durch ihre Vielzahl an Artikeln eine variantenreiche Tablettbestückung möglich. 

Individuelle Beratung durch unser erfahrenes Fachpersonal

Bei der Planung eines neuen oder vorhandenen Speisenverteilsystems liegt der Fokus auf optimierten Prozessabläufen. Jede Art von Einrichtung, ob Krankenhaus, Altersheim oder allgemein Pflegeeinrichtungen, sowie die Bettenzahl und die allgemeinen örtlichen und logistischen Gegebenheiten fordern die Institutionen immer zu einer großen Herausforderung auf.

Durch unser langjährig erfahrenes Fachpersonal konnten bereits einige Prozesse optimiert bzw. Systeme neu und reibungslos eingesetzt werden. Gerne begleiten wir ab der Planung über Speisenverteiltests, der Ausarbeitung von Bestückungsvorschlägen und Ausschreibungstexten bis hin zur Inbetriebnahme

Ob Cook & Serve, Cook & Chill oder Cook & Freeze - wir kennen alle gängigen passiven oder aktiven Systeme und ergänzen diese mit unserem funktionalen Systemporzellan.